Diakonisches Jahr im Ausland
Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA)

Partnerorganisationen in Europa

Das DJiA arbeitet in den Einsatzländern mit kirchlichen und diakonischen Partnerorganisationen  zusammen, die vor Ort die Vermittlung in Einsatzstellen und die Pädagogische Begleitung der Freiwilligen übernehmen. Die meisten dieser Partner sind im EDYN-Netzwerk zusammengeschlossen.

Année Diaconale Service Protestant de la Jeunesse, Belgien

Service Protestant de la Jeunesse (SPJ) ist eine Jugendorganisation der unierten protestantischen Kirche in Belgien. Neben dem Diakonischen Jahr organisiert der SPJ Freizeitangebote für Kinder und bildet Jugendleiter aus. In Belgien gibt es das Diakonische Jahr seit den frühen 1980er Jahren. Der Service Protestant de la Jeunesse war neben VISA (Frankreich) die erste Partnerorganisation des DJiA und ist Mitglied im EDYN-Netzwerk.  

Mehr unter www.spj.be

Diaconia Valdese Commissione Sinodale per la Diaconia, Italien

Diaconia Valdese Commissione Sinodale per la Diaconia (CSD) ist eine diakonische Organisation der Waldenser und der methodistischen Kirche in Italien. Die CSD betreibt Altenheime, Ausbildungsseinrichtungen für benachteiligte Gruppen, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche und für Menschen mit Behinderung. CSD ist Mitglied im EDYN-Netzwerk. 

Mehr unter www.diaconiavaldese.org

Diakoni-Året

Diakoni-Året ist eine diakonische Organisation für Freiwilligendienste in Trägerschaft des Diakonissenstifelsen. Das Diakonissenstifelsen betreibt unterschiedliche Angebote für benachteiligte Menschen in Kopenhagen. Dazu hört ein Krankenhaus, stationäre und ambulante Pflegeangebote, Einrichtungen für Menschen in besonderen Lebenslagen (z.B. Projekte für Wohnungslose, für Menschen mit Behinderung) und offene Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Mehr unter: www.diakonissestiftelsen.dk 

Diakonia Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego w RP, Polen

Diakonia Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego w RP ist eine diakonische Organisation der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen. Mit ihren Einrichtungen unterstützt sie Menschen mit Behinderung, ältere Menschen, Kinder und Jugendliche und Familien in schwierigen Lebenslagen. Die Diakonia Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego w RP nimmt seit 1998 ausländische Freiwillige auf und entsendet polnische Freiwillige ins Ausland. Die Diakonia Kościoła Ewangelicko-Augsburskiego w RP ist Mitglied des EDYN-Netzwerks. 

Mehr unter www.diakonia.org.pl

Diakonie Kosova

Die Diakonie Kosova wurde 2007 gegründet und setzt sich seit dem mit verschiedenen Unterstützungsangeboten und Projekten für die Verbesserung der Chancen der im Kosovo lebenden Menschen und für ein friedliches Zusammenleben ein.

Mehr unter http://www.diakoniekosova.org/

Ekumenická rada cirkví v SR Dobrovol'nicky program, Slowakei

Ekumenická rada cirkví v SR bedeutet „Ökumenischer Rat der Kirchen in der Slowakischen Republik“  (ECCSR) und ist ein Zusammenschluss christlicher Kirchen in der Slowakei mit dem Ziel, die enge Zusammenarbeit der Kirchen zu fördern und sich für Demokratie und soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Zum Engagement des ECCSR gehört unter anderem das Freiwilligenprogramm „Dobrovol'nicky program“ über das seit 2004 ausländische Freiwillige aufgenommen und slowakische Freiwillige entsendet werden. Der ECCSR ist Mitglied im EDYN-Netzwerk. 

Mehr unter www.ekumena.sk

Evangelische Kirche deutscher Sprache in Athen, Griechenland

Die Evangelische Kirche deutscher Sprache in Athen ist eine Auslandsgemeinde der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Als solche nimmt sie Freiwillige direkt als Einsatzstelle auf. Gleichzeitig fungiert sie als koordinierende Organisation für die Aufnahme deutscher Freiwilliger in Einsatzstellen der griechisch-orthodoxen Apostoli und für die Entsendung griechischer Freiwilliger in diakonische Einrichtungen in Deutschland.

Mehr unter www.evluthathens.ekathen.org

Fundatia Crestina Diakonia, Rumänien

Fundatia Crestina Diakonia (Christliche Stiftung Diakonie) ist eine Stiftung der Siebenbürgischen Reformierten Kirche. Gegründet wurde sie im Jahr 2001. Bereits zwischen den Weltkriegen existierte im protestantisch geprägten Siebenbürgen ein gut funktionierender diakonischer Dienst, der jedoch im sozialistischen Rumänien der Verstaatlichung zum Opfer fiel. Seit 2006 gehört zur Fundatia Crestina Diakonia ein Freiwilligenprogramm, das nationale und internationale Freiwillige in die zugehörigen diakonischen Einrichtungen vermittelt. 

Mehr unter www.diakonia.ro

Kárpátaljai Református Önkéntes Diakóniai Év , Ukraine

Kárpátaljai Református Önkéntes Diakóniai Év (KRÖDÉ) ist das Freiwilligenprogramm der (ungarischsprachigen) Reformierten Kirche Transkarpatiens in der West-Ukraine. KRÖDÉ arbeitet mit Einsatzstellen zusammen, die sich vor allem für Kinder ohne Familie, Jugendliche und ältere Menschen einsetzen. KRÖDÉ ist Mitglied des EDYN-Netzwerks.

Mehr unter www.reformatus.com.ua

LELB Diakonijas Centrs, Lettland

Das Diakonische Zentrum der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands wurde 1993 ins Leben gerufen und ist als gemeinnützige Stiftung offiziell anerkannt. Das Diakonische Zentrum unterhält mehrere Suppenküchen und Einrichtungen, in denen Familien Unterstützung finden, u.a. durch Kinderbetreuung und Weiterbildungsangebote. Das LELB Diakonijas Centrs ist seit 2012 Partnerorganisation des DJiA.  

Mehr unter www.diakonija.lv

Nezabudka, Ukraine

Aus früheren Besuchen von Pfadfindern der „Royal Rangers“ in der Ukraine, ist eine langjährige Partnerschaft zwischen dem deutschen Verein Vergiss-mein-nicht und dem ukrainischen Wohltätigkeitsfonds „Nezabudka“ (zu Deutsch: Vergiss-mein-nicht) entstanden. 

Ziel ist die Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und notleidenden Familien vor allem in der strukturschwachen Region Ivanychi durch Bildungsangebote, Beratung oder konkrete materielle Unterstützung. 

Durch den Einsatz von Freiwilligen wird die Partnerschaft gestärkt.  

Mehr unter www.vergiss-mein-nicht.de

Önkéntes Diakóniai Év, Ungarn

Önkéntes Diakóniai Év (ÖDÉ) bedeutet „Freiwilliges diakonisches Jahr“ und ist das gemeinsame Freiwilligenprogramm der Reformierten Kirche und der Evangelisch Lutherischen Kirche in Ungarn. In Ungarn existiert das Diakonische Jahr seit 1997. Neben ausländischen Freiwilligen nimmt jedes Jahr auch eine Gruppe ungarischer Freiwilliger daran teil. ÖDÉ ist Mitglied im EDYN-Netzwerk. 

Mehr unter www.odeprogramiroda.hu

Time for God, Großbritannien

Time for God (TFG) ist eine ökumenische Organisation, die seit über 40 Jahren Freiwilligendienste koordiniert und von allen bedeutenden christlichen Kirchen Großbritanniens unterstützt wird. An dem Programm nehmen jährlich etwa 100 Freiwillige aus aller Welt teil. Glaubenserfahrung spielt während des Freiwilligendiensts bei TFG eine zentrale Rolle. TFG ist Mitglied des EDYN-Netzwerks.  

Mehr unter www.timeforgod.org

Verein zur Förderung des Kinderheims Agios Andreas e.V.

Der Verein zur Förderung des Kinderheims Agios Andreas e.V. ist ein deutscher Verein der das Wohnheim "Agios Andreas" für Kinder mit Behinderungen auf Rhodos, Griechenland, unterstützt. In dem Wohnheim werden die Kinder animiert ihren Alltag selbstständig und selbstbestimmt zu gestalten, sie werden beim Besuch der Regelschule unterstützt und durch Freizeitaktivitäten unterschiedlicher Art wird ihnen ermöglicht am sozialen Leben auf Rhodos teilzuhaben. Der Verein zur Förderung des Kinderheims Agios Andreas e.V. arbeitet eng mit der Evangelische Kirche deutscher Sprache auf Rhodos und anderen sozialen Projekten auf Rhodos zusammen. 

Aus dieser Zusammenarbeit ist ein gemeinsames Freiwilligenprogramm entstanden.

Mehr unter: http://ev-kirche-rhodos.com/

Volontariat International au Service des Autres – Année Diaconale, Frankreich

Volontariat International au Service des Autres (VISA) – Année Diaconale ist eine gemeinnützige Organisation, Mitglied des Protestantischen Bunds Frankreichs (Fédération Protestante de France) ist. Seit 1959 koordiniert VISA nationale und internationale Freiwilligendienste in sozialen Einrichtungen. VISA war neben SPJ (Belgien) die erste Partnerorganisation des DJiA und ist Mitglied im EDYN-Netzwerk. 

Mehr unter www.visa-ad.org

Sleszka Diakonie, Tschechien

Slezská Diakonie (SD) ist eine gemeinnützige Organisation der Schlesischen Evangelischen Kirche in Tschechien. Sie betreibt seit 1990 diakonischen Einrichtungen für verschiedene Zielgruppen, wie z.B. Ältere, Menschen mit Behinderung, Obdachlose, Jugendliche. Seit 2004 nimmt Slezská Diakonie internationale Freiwillige auf, die in den verschiedenen Einrichtungen und Projekten eingesetzt werden.

Mehr unter www.slezskadiakonie.cz

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie
Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD