Diakonisches Jahr im Ausland
Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA)

Engagement in Kirchengemeinden

Einsatzstellen:

  • Lokale Kirchengemeinden
  • Deutschsprachige Auslandsgemeinden der EKD

Tätigkeiten:

Deine tatsächlichen Tätigkeiten sind von Einsatzstelle zu Einsatzstelle unterschiedlich. Mögliche Aufgaben können sein:

  • Gemeindegruppen mitgestalten, auf- und abbauen
  • Jugendarbeit
  • Konfirmandenunterricht
  • Kindergottesdienst
  • Bibelkreise mitgestalten
  • Unterstützung des Gemeindesekretariats
  • Mitgestaltung des Gemeindebriefes
  • Instandhaltungstätigkeiten
  • Vernetzung (z.B. Kirche & Schule)
  • uvm.

Ein DJiA in deutschsprachigen Auslandsgemeinden der EKD

In Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal und Spanien kannst du ein DJiA auch in EKD-Auslandsgemeinden machen. Dort ist deine Arbeitssprache Deutsch.

Was macht den Einsatzbereich besonders?

  • Vielfältige und flexible Tätigkeiten
  • Du kannst dich nach deinen eigenen Interessen und Fähigkeiten einbringen und eigene Ideen umsetzen.

Milena über ihr DJiA in einer Kirchengemeinde:

Das Beitragen zum Gelingen des Gottesdienstes ist eine Arbeit, die mit auch schon zu Hause Freude bereitet hat. Besonders der persönliche Kontakt mit den Gemeindemitgliedern und die Herzlichkeit der „kleinen“ Römer-Gemeinde machen meiner Meinung nach die Vorteile der Arbeit in einer Kirchengemeinde aus und tragen dazu bei, dass ich mich hier gut aufgehoben fühle.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie
Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD