Diakonisches Jahr im Ausland
Diakonisches Jahr im Ausland (DJiA)

Engagement in Sozial- und Gesundheitsprojekten

Zielgruppe:

Sozial- und Gesundheitsprojekte beziehen sich auf Menschen, die sich in besonderen sozialen Lebenslagen befinden:

  • Wohnungslosigkeit
  • Suchtgefährdung und -krankheit
  • Armut
  • Krankheit
  • soziale Ausgrenzung
  • u.a.

Tätigkeiten:

Deine tatsächlichen Tätigkeiten gestalten sich sehr unterschiedlich, je nachdem mit welcher Zielgruppe du arbeitest und in welche Einsatzstelle du kommst. Mögliche Aufgaben können sein:

  • Zuhörer*in und Ansprechperson
  • Begegnungsangebote (z.B. Spielenachmittage)
  • Bildungsangebote
  • Mahlzeiten vorbereiten & Essensausgabe
  • hauswirtschaftliche & Hausmeistertätigkeiten
  • Unterstützung der Organisation der Einrichtungen (z.B. Botengänge, Büro)

Einsatzstellen:

  • Wohngruppen
  • Notunterkünfte
  • Suppenküchen
  • Begegnungscafés
  • Krankenhäuser
  • Hospiz
  • Beratungsstellen
  • Stadtteilprojekte
  • NGO's für Menschenrechte

Was macht den Einsatzbereich besonders?

  • vielfältige Tätigkeiten

Leonie über ihr DJiA in einer Einrichtung für wohnungslose Frauen:

Die Arbeit im Marylebone Project macht mir wirklich Spaß und ich genieße jeden Moment, den ich mit den Frauen verbringen darf, die durch eine derart schwere Phase in ihrem Leben gehen. Es gibt immer wieder Augenblicke in denen mir bewusst wird, wie wichtig es ist anderen Menschen einfach nur zuzuhören und Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist toll zu wissen für manch einen, der sich schon lange nicht mehr sicher oder verstanden gefühlt hat, ein Zufluchtsort und Trostspender zu sein.

Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend
Diakonie
Gefördert von:
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jugend in Aktion
Evangelische Kirche in Deutschland: EKD